Barcelona Urlaub Erfahrungsbericht

Zum Träumen schön in der Stadt und am Strand

Barcelona Urlaub Ausblick

Unseren Barcelona Urlaub Erfahrungsbericht müssen wir mit einer Besonderheit starten. Denn obwohl wir eine Großstadt bereist haben, so liegt diese doch direkt am Meer. Daher haben wir die Städtereise mit einem Strandurlaub verbunden. Ob eine der imposantesten Städte von Spanien schon mit einem Kurztrip kennenzulernen ist, muss natürlich jeder für sich entscheiden. Wir waren eine gute Woche dort und haben das Gefühl, noch längst nicht alles gesehen und erlebt zu haben. Umso wichtiger ist es, dass wir unsere Reisetipps für Barcelona an den Mann oder die Frau bringen. Eines können wir versprechen: Unsere Barcelona Erfahrungen sind sehr facettenreich.

  • Perfekte Lage: Ein Barcelona Urlaub am Meer ist möglich!
  • Basilika Sagrada Familia: zu Recht auf dem UNESCO Weltkulturerbe
  • Camp Nou: Erforsche das größte Fußballstadion in Europa
  • Entdecke Katalonien vom Berg Montserrat (45 km entfernt) aus
  • Shoppen und Flanieren auf der La Rambla Einkaufsstraße

Sehenswürdigkeiten in Barcelona: Erfahrungsbericht und Empfehlung

Wo könnten wir bei unserer Barcelona Städtereise beim Erfahrungsbericht beginnen, wenn nicht bei den vielen Sehenswürdigkeiten. Die Basilika Sagrada Fimilia ist ein Sakralbau, geschaffen von Antoni Gaudi. Schon von weitem scheint die Auszeichnung als Welterbe der UNESO gerechtfertigt. Dass sich dieses eindrucksvolle Gebäude noch immer im Bau befindet, wissen viele Besucher zunächst nicht. Wer eher dem Sport zugeneigt ist und weniger religiösen Bauten, der sollte sich das Camp Nou – das größte Fußballstadion in Europa – nicht entgehen lassen. Angeschlossen ist ein Museum des FC Barcelona.

An dieser Stelle unserer Barcelona Erfahrung möchten wir ein wenig vom Standardprogramm abweichen. Wobei Montserrat sicherlich nicht als Geheimtipp durchgeht. Doch ist eine Reise von 45 Kilometern in den Nordwesten von Barcelona zu unternehmen. Die frische Luft, gepaart mit einem himmlischen Ausblick auf das Umland von Katalonien, sowie der umliegende Naturpark und das Benediktinerkloster Santa Maria sind dort zu entdecken. Apropos Aussicht: Der 520 Meter hohe Tibidabo auf der Collserola-Bergkette gewährt einen tollen Blick auf Barcelona. Dabei ist die Fahrt in einer alten Straßenbahn und Seilbahn inbegriffen. Übrigens findet sich nahegelegen der Parque d’Atracctions – ein Vergnügungspark mit besonderen Aussichten.

Barcelona Urlaub Erfahrungsbericht
Barcelona Urlaub Erfahrungsbericht: Tolle Aussicht über die Stadt bis zur Küste

Zuletzt müssen wir unseren Barcelona Urlaub Erfahrungsbericht im Telegrammstil herunterbrechen. Uns fehlen schlicht und ergreifend der Platz, um sämtliche Highlights näher auszuführen. Dementsprechend empfehlen wir die Erkundung der Metropole auf eigene Faust. Doch ein paar Besonderheiten wollen wir noch nennen. Weitere beeindruckende Bauten sind Montjuic und der Park Güell. Wobei es sich eher um Parkanlagen handelt. Dort können wir die Seele baumeln lassen. Das Casa Mila zeigt eine höchst interessante Architektur vor. Und wer typisch spanische Waren entdecken und kaufen will, der besucht die Markthallen Mercat de la Boqueria auf der La Rambla in Barcelona. Handel wird dort schon seit dem 13. Jahrhundert betrieben.

Urlaub in Barcelona: Erfahrungen mit Auto, Kindern und Shopping

Wenn wir zum Urlaub in Barcelona unsere Erfahrungen schildern, so möchten wir die typischen Urlaubserfahrungen nicht verschweigen. Ist der Stadturlaub für Kinder geeignet? Was haben unsere Barcelona City Pass Erfahrungen für Erkenntnisse gebracht? Braucht es einen Leihwagen, um die Attraktionen vor Ort zu genießen? Und wenn ja, woher lässt sich ein solcher Mietwagen beziehen? Zuletzt ist es bei größeren Städten immer spannend, durch die großen Kaufhäuser und Einkaufsstraßen zu spazieren. Exklusive oder extravagante Mode, Spezialitäten der Kultur oder die Landesküche sind dort zu entdecken. Nachfolgend veranstalten wir gewissermaßen ein kleines Reiseforum zu diesen Themen.

Urlaub mit Kindern

Jugendliche und junge Erwachsene können von der Kultur, den Designern, der Kunstszene und der generell pulsierenden Stadt nur profitieren. Wer auf Entdeckungsreise geht, der schaut sich Font Magica bei Nacht – ein magischer Brunnen – an. Doch das größte Highlight, auch für die kleineren Kinder, ist der La Playa. Gemeint ist der Strand von Barcelona. Generell sind die Spanier in Barcelona relativ laut. Zum Glück. Denn wenn der eigene Nachwuchs mal einen Tobsuchtsanfall hat, fällt das hier gar nicht weiter auf. Die temperamentvollen Südländer schenken dem keine Beachtung. Barcelona mit Kindern zu entdecken ist, mit der richtigen Planung, ein wirklich angenehmer Städteurlaub. Ob Kleinkind oder Teenager, die Jugend kommt hier voll auf ihre Kosten!

Mietwagen Barcelona

Lebensfreude wird in Barcelona groß geschrieben. In den Clubs feiern gehen, die geselligen Restaurants entdecken, Sehenswürdigkeiten besuchen und Entspannung finden. Der Plan für die Reise ins Herz von Katalonien ist prall gefüllt. Doch wohnen auf einer Fläche von knapp 102 Quadratkilometern über 1,6 Millionen Einwohner. Sich zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln fortzubewegen, kann Nerven kosten. Daher möchten wir in Kürze unsere Mietwagen Barcelona Erfahrung zum Besten geben. Generell legen wir, wegen der Parkplatznot und der Verkehrssituation eher einen Kleinwagen nahe. Dieser kann direkt beim Flughafen geordert werden. Über 21 Jahre musst du alt sein. Einige Verleiher fordern eine Gebühr, wenn du über 75 oder unter 25 Jahre zählst.

City Pass

Eine Barcelona City Pass Bewertung darf natürlich nicht fehlen. Es handelt sich um Eintrittskarten, welche das Anstehen vermeiden. Dies gilt für Sagrada Familia, Park Güell, den Flughafentransfer, sowie den Hop-on-Hop-off Bus. Im Vorfeld lässt sich das Ankunftsdatum definieren. Die Zahlung erfolgt per Vorkasse. Außerdem müssen Besucher bestimmen, wann sie die Sagrada Familia und den Park Güell besuchen. Die Tickets finden per Mail zum Besteller. Soweit zum Basic Ticket. Der Standard Tarif erweitert um eine „Guided Tour“ in Deutsch. Und beim Premium Package kommen eine Besichtigung des Towers und ein Audio Guide hinzu. Mit dem Barcelona City Pass lassen sich die zwei beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt kombinieren.

Shopping auf der La Rambla

Schnell lässt sich feststellen, warum Shopping in Barcelona so dermaßen beliebt ist. Denn in der Stadt finden sich 5 Kilometer mit vielen hundert Geschäften, die es zu besuchen lohnt. Freilich geht das Einkauf-Abenteuer über die La Rambla hinaus. Auch in der Altstadt Raval und Barri Gotic finden sich zahlreiche Geschäfte. Der Hafen mit dem Einkaufszentrum Maremagnum ist ebenfalls eine Attraktion. Beim Place Catalunva finden sich weiterhin Kioske, Straßenkünstler und Maler. Kunst und Kultur lassen sich also mit dem Einkaufserlebnis verbinden. Modebewusste Urlauber schauen in den Geschäftsbezirk zur Avinguda Diagonal. Mehrere Einkaufszentren bieten hier ihre Waren preis. Unser Barcelona Urlaub Erfahrungsbericht zeigt jedoch, dass die für Touris aufgebauten Stände zu meiden sind.

Barcelona Strandurlaub: Erfahrungen und Tipps aus erster Hand

Die Kinder wollen am Strand spielen. Und die Eltern sind sich nicht einig, ob es in die Berge oder ans Meer gehen soll. Warum Kompromisse eingehen? Unsere Barcelona Erfahrungen scheinen gerade Recht zu kommen. Denn hier gibt es kein entweder oder. Berge finden sich auf der einen Seite der Stadt, Strand und Meer auf der anderen Seite. Und in der Stadt selber ist die kulturelle Freiheit an kulinarischen Speisen, Kunst und Sehenswürdigkeiten zu genießen.

Doch an dieser Stelle möchten wir näher auf den Strand eingehen. Beziehungsweise müssen wir von Stränden sprechen, denn nach unserem Barcelona Urlaub Erfahrungsbericht sind es sieben Strandabschnitte allein in Barcelona. Wer die ruhigeren Bereiche entlang der Küste aufsucht, der findet mehr Entspannung und Sauberkeit vor. Generell haben jedoch die meisten Abschnitte die blaue EU-Flagge für Wasserqualität und Umweltstandards gehisst. Badeverbot, so wurde es uns gesagt, kommt hier sehr selten vor. Doch welcher Strand darf es nun sein?

Barcelona Erfahrungen am Strand
Barcelona Erfahrungen am Strand: Blaues Wasser und warmer Sand – Hotels in der Nähe

Barcelona Strand Guide: Events und Qualität beim Badeurlaub

Wenn du auf eine weite Anreise zum Strand verzichten möchtest, dann ist Sant Sebastia die erste Wahl. Die Nähe zum Stadtzentrum zeichnet ihn aus. Da es ein „Touristen-Strand“ ist, ist dieser zur Urlaubssaison recht voll. Die Aussicht auf Küste und Berge ist jedoch schon einen Besuch wert. Einkaufszentren, das Aquarium und weitere Sehenswürdigkeiten sind in der Nähe. Ähnliches gilt für Barceloneta. Wer etwas weniger Touristen bevorzugt, der besucht Playa Bogatell. Beachvolleyball, Katamarane, Surfboards und Kajaks sind nur einige der Sportattraktionen.

Badeurlaub und Cocktail? Dann solltest du nach unseren Erfahrungen den Playa Somorrosto in der Nähe des Yachthafens aufsuchen. Eine Badezone mit niedrigen Wellen und fabelhafte Fischrestaurants sind ebenfalls vorzufinden. Einer der ältesten Strände ist der Playa de Sant Miquel. Seine leichte Erreichbarkeit und kleine Größe lassen den Abschnitt oftmals voll erscheinen. Etwas mehr Ruhe finden Urlauber auf dem Nova Mar Bella, nahe des Shopping-Centers Diagonal Mar. Eine felsige Atmosphäre herrscht auf Garraf vor, wo viele Einheimische hingehen. Dieser Strand ist unser Barcelona Geheimtipp. Multikulti und relativ hohe Wellen erwarten uns beim Playa Nova Icaria. Sitges ist außerhalb von Barcelona und bietet neben etwas mehr Entspannung ebenfalls Kultur und eine Partyszene.

Strandaktivitäten

Am Meer lässt sich nicht nur Faulenzen und Schwimmen. Unternimm doch eine Segway Tour und verbinde diese ggf. mit dem Sightseeing. Entsprechende Angebote gibt es ebenfalls mit dem Fahrrad oder dem E-Bike. Eine Pause an der Strandbar wird hierbei nicht selten eingeplant. Und wer Surfen, Tauchen oder Kajak fahren möchte, der kommt ebenfalls auf seine Kosten.

Nachtleben

Wer in Barcelona Party machen will, sollte spät losgehen und lange bis zum nächsten Morgen bleiben. Clubs, wie das Apolo, Danzatoria, Shoko, Zutz und viele weitere Etablissements bieten sich dafür an. Allerdings gilt es sich zuvor über die Preise zu informieren. Gegebenenfalls können sogar VIP Tische gebucht werden. Ebenfalls ist der Dresscode zu erforschen.

Barcelona Geheimtipps: Nicht der typische Touristen-Kram

Suchst du Insider Tipps? Vielleicht bist du schon einmal in Barcelona gewesen. Oder du willst einfach nicht den Kram machen und erleben, den alle anderen auch gemacht und erlebt haben. Wer das Leben der Einheimischen am eigenen Leib erfahren möchte, der schaut beim Placa St. Pere vorbei. Dort gibt es ganz nebenbei bemerkt auch nette Cafés. Zudem hat der Stadtteil Horta einen atemberaubenden Labyrinthgarten zu bieten. Die finale Szene aus dem Film „Das Parfüm“ wurde dort gedreht. Der Eintritt ist mit wenigen Euros nach unserem Barcelona Urlaub Erfahrungsbericht erschwinglich.

Wenn es nicht der Strand sein muss, so empfehlen wir das Schwimmbad Piscina Municipal de Montjuic. Dort wurden die Olympischen Spiele 1992 ausgetragen. Die Turmspringer vor dem Hintergrund der Stadtlandschaft sind vielen Zuschauern noch im Gedächtnis. Wer beim Schwimmen eine herrliche Aussicht genießen will, ist hier richtig. Im Sommer sind zudem in praktisch jedem Viertel Straßenfeste zu entdecken. Hier lässt sich Kultur hautnah erleben. Ebenfalls möchten wir die Carrer de l’Allada-Vermell herausstellen. Es handelt sich um eine Straße mit Palmen und zahlreichen Terrassen. Zuletzt wollen wir den alten Luftschutzbunker El Turo de Rovira nahelegen. Einen schöneren Ausblick über Barcelona gibt es wohl nirgends anders!

Barcelona Erfahrung Park Güell
Der Park Güell in Barcelona bietet unvergessliche Momente

Barcelona Reise: Was beachten Urlauber viel zu selten?

Bei aller Schwärmerei gibt es genügend Dinge, die man in Barcelona nicht machen sollte. Zum Beispiel sind öffentliche Verkehrsmittel dem Taxi innerorts unbedingt vorzuziehen. Die Vernetzung ist fabelhaft. Sandwiches oder Mojitos sollten nicht von Straßenverkäufern erworben werden. Hier sind die Hygienebedingungen bestenfalls fraglich. Wer seine Tasche unbeaufsichtigt lässt, der hat diese schnell mal verloren. Taschendiebe finden sich in der Hauptsaison auf der Las Ramblas ebenfalls. Dort sind die Restaurants übrigens sehr teuer. Lieber anderswohin ausweichen.

Innerhalb der Stadt reichen ein paar Brocken Spanisch oft aus, um sich zu verständigen. Unsere Spanien Urlaub Erfahrung hat gezeigt, dass sich die Einheimischen sehr erfreut zeigen, wenn wir uns am Katalanisch versucht haben. Denn vor Ort werden hauptsächlich diese zwei Sprachen gesprochen. Trinkgeld ist in Spanien nicht unbedingt üblich. Doch sind die Kellner schlecht bezahlt und müssen viel Arbeiten. Wer ihnen etwas Gutes tun möchte, der hinterlässt das Trinkgeld nach dem Bezahlen am Tisch oder an der Theke.

Kostenlose Museen

Der erste Sonntag im Monat und der Tag des Museums (18. Mai), sowie der Feiertag der Heiligen Eulalia (12. Februar) bieten einige Museen freien Eintritt an. Auch zum Weltfrauentag (Museum der Geschichte Kataloniens) oder zu Sant Jordi (23. April) finden sich kostenfreie Eintritte. Welche Etablissements den Besucher gratis einlassen, ist vorab zu prüfen.

Tapas – Spanisch speisen

Tapas ist gewissermaßen das spanische Nationalgericht. Wobei es sich nicht um eine Speise handelt, sondern um eine Art des Servierens. Die Gerichte werden als „Häppchen“, also in kleinen Portionen gereicht. So können unterschiedliche Essen probiert werden. Tapas Bars in den Touristenzonen sind jedoch oftmals übertrieben teuer.

Hausberg Montjuic

Als Hausberg ist der Montjuic bekannt. Er wird als grüne Lunge von Barcelona bezeichnet. Hier gibt es einige Parkanlagen, Museen und natürlich die fantastische Aussicht zu bewundern. Wer ein wenig fußfaul ist, der nimmt einfach die Seilbahn nach oben. Ein Castell, eine Festung, findet sich auf dem Gipfel. Es ist gewissermaßen der Ruhepol im Spanienurlaub.

Ausflugsziele

Wer schon eigene Barcelona Urlaub Erfahrungsberichte sammeln konnte, der möchte eventuell das Umland bereisen. Wir empfehlen die Fähre nach Sitges. Der Ort und schon die Fahrt dorthin sind eine Attraktion. An der Costa Brava erwartet uns eine schroffe Küstenlinie – beeindruckend anzuschauen. Beim Ausflug nach Girona lässt sich eine weitere Stadt erkunden.

Barcelona Reisezeit: Urlaub von Januar bis Dezember?

Wann ist die beste Reisezeit für Barcelona? Die perfekten Urlaubsmonate erstrecken sich von April bis November. Allerdings fallen im April, September, Oktober und November die meisten Niederschläge vom Himmel. Um Schwimmen zu gehen, sind Juni bis Oktober optimal. Wer es jedoch weniger voll haben möchte, der meidet die Ferienzeiten. Mit Familie ist dies nach unseren Barcelona Erfahrungen freilich nicht möglich. Übrigens dauern die Schulferien in Spanien selber oftmals bis in den September.

Unsere Barcelona im August Erfahrungen sind dennoch sehr gut. Wer die touristischen Orte nicht zu den Hochzeiten aufsucht, der kommt gut durch. Ansonsten gibt es genügend Ausflugsziele, die nicht so überlaufen sind. Ohnehin hatten wir einige Regionen und Sehenswürdigkeiten auf der Liste, die nicht ganz oben in den Reiseführern gelistet sind. Barcelona im Mai soll ebenfalls sehr schön sein. Wer den Städtetrip im Januar oder Februar vornimmt, der muss sich auf kältere Temperaturen einstellen (10 bis 15 Grad). Ab März bekommt die Sonne langsam Kraft. Von Juni bis August sind es meist um die 30 Grad Celsius.

Fazit zum Barcelona Urlaub Erfahrungsbericht: Eine einzige Attraktion!

Unser Barcelona Erfahrungsbericht kann die wahre Freude über die Reise nur im Ansatz erfassen. Ob der Kurzurlaub in einer Ferienwohnung, der Last Minute Trip und der lang geplante Familienurlaub im Hotel – die spanische Stadt überzeugt mit seinem Charme, der Kunst, Kultur und Architektur (u. a. Antoni Gaudi), sowie mit seinen Freigeistern vor Ort. Jeder Mensch sollte Barcelona nachts einmal gesehen haben. Beliebte Urlaubsziele gibt es viele. Das Herz Kataloniens nur einmal. Dort können wir am Strand liegen, Berge besteigen, Shoppen gehen und Sightseeing betreiben. Keine Wünsche bleiben offen, auch kulinarisch nicht. Beim Verfassen des Barcelona Urlaub Erfahrungsberichts bekommen wir schon wieder Lust hinzufliegen.

Über Michael 5 Artikel
Mein Name ist Michael. Wenn ich in den Urlaub fahre, so lasse ich mich am ehesten von sportlichen Aktivitäten oder atemberaubenden Landschaften begeistern. Ob Meer oder Berge, diese Frage stellt sich bei mir nicht. Eine Mischung aus Bewegung und Erholung ist für mich genau richtig, um vom Alltag abschalten zu können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*