Tunesien Urlaub Erfahrung

Schönes Wetter, Strand und Star Wars!

Tunesien Reise empfehlenswert
Ein Tunesien Urlaub ist empfehlenswert: Auch wegen solcher Aussichten

Von Hammamet, über Djerba, bis hin ins Krieg der Sterne Land (Bergoase Chebika) wollen wir von unserer Erfahrung im Tunesien Urlaub berichten. Eines unserer Highlights war das Amphitheater von El Djem. Dieses stammt noch aus der römischen Kaiserzeit. Seit 1979 gehört es zum UNESCO Weltkulturerbe. Ansonsten haben uns die Strände zugesagt. Blaues Wasser. Schöner Sand. Entspannung pur. Da war die Reise an den Badeort Hammamet natürlich genau das Richtige. Außerdem dauerte die Anreise ab dem Flughaften Enfidha nur 30 Minuten, womit der Urlaub praktisch umgehend begann. Tunesien Erfahrungsberichte gibt es einige. Positives wollen wir unseren Lesern näherbringen, Negatives aber nicht verschweigen.

  • Bauten aus dem alten Rom: Pius-Thermen + Amphitheater von El Djem
  • Badeort Hammamet mit direktem Zugang vom Hotel zum Strand
  • Medina: Ummauerte Altstadt von Hammamet lädt zum Spaziergang ein
  • Besichtigung der Ruinen von Karthago in der heutigen Stadt Tunis
  • Oase Chebika: Diente als Kulisse zum Film Star Wars: Krieg der Sterne

Urlaub in Tunesien: Erfahrungen im Urlaubsort Hammamet

Hier sind wir angekommen. Und unsere Hammamet Urlaub Erfahrung, gewissermaßen unser Ersteindruck, hat noch über Stunden nachgewirkt. In diesem afrikanischen Land gibt es viele Urlaubsorte. Doch wer sich gerne am Strand aufhält und im Meer schwimmen geht, der macht mit Hammamet sicherlich nix verkehrt. Neben den Stränden, sollte die Medina besichtigt werden. Doch Obacht, in der Altstadt treiben sich emsige Händler herum, die schon ein wenig aufdringlich sein können. Doch der schöne Blick aufs Meer entschädigt dafür.

Puppet ist ein Überrest einer römischen Siedlung. Ohnehin haben die Römer in Tunesien ihre Spuren hinterlassen. Und wer schon in Hammamet wohnt, sollte wohl auch das Kasbah mal gesehen haben. Die Festung gewährt ebenfalls einen Ausblick auf das Blau des Meeres. Am Strand Plage ist ein Marsch von der alten Medina, bis hin zum Touristenzentrum in Yasmine möglich. Wem die Füße nicht mehr tragen, der steigt einfach in die Bummelbahn vor Ort ein. Zwei Wasserparks sorgen auch bei den kleinsten Urlaubern für strahlende Gesichter.

Tunesien Erfahrungen Kamelsafari
Tunesien Erfahrungen: Kamele in der Wüste

Eine Tunesien Urlaub Erfahrung der negativen Art: Bisweilen ist sogar von einer Gefahr die Rede. Wir möchten jedoch lieber eine dezente Warnung aussprechen. Denn vor Ort, in Hammamet scheint das Problem besonders schlimm zu sein, ist ein Aufeinandertreffen mit Schleppern kaum zu vermeiden. Keine Sorge: Niemand wird hier wirklich entführt. Aber ein kleiner Betrug, wir haben uns vorab informiert, ist es schon. Da geben sich Leute als Kellner von unserem Hotel aus und sind sehr aufdringlich. Häufig soll ein Geheimtipp oder ein Shop mit günstigen Preisen vorgestellt werden. Meist geht es denn, über eine nicht selten teure Taxifahrt, in einen Teppichladen. Dort soll dann ein Verkauf stattfinden. Tunesien Urlaub Tipp: Gar nicht erst mitgehen. Bisweilen werden die Personen verbal ausfällig. Einfach ignorieren!

Der Norden Afrikas: Tunesien lockt mit seiner 1.300 Kilometer langen Küste

Strandurlauber machen hier vieles richtig. Neben unserer Tunesien Urlaub Erfahrung in Hammamet, empfehlen wir für Wasserratten die Orte Sousse und Monastir. Doch obwohl das Land flächenmäßig mit knapp 165.000 Quadratkilometern nur halb so groß wie Deutschland ist, kann es nicht vollständig in einer oder zwei Wochen erkundet werden. Wer nicht vom Festland aus Zugriff auf das Mittelmeer haben möchte, der sucht sich vielleicht die Insel Djerba aus. Selbst im Winter sind in Tunesien noch 15 Grad Celsius zu genießen. Die Sommermonate sind mit über 30 Grad entsprechend warm. Doch was sollten Urlauber vor der Reise noch wissen?

Mietwagen in Tunesien

Ob in Tunis oder Djerba am Flughafen, in Sousse, Hammamet oder in weiteren Städten, der Zugriff sich einen PKW zu mieten ist gewährleistet. Wer im Mai unterwegs ist, sollte auf die Klimaanlage nicht verzichten. Denn ansonsten wird es im Auto doch sehr heiß. Wer sich abseits der großen Städte und damit immer mehr ins Innere des Landes bewegen möchte, dem sei ein Allrad empfohlen. Denn wo die typischen Straßen für Touristen ebenso mit einem normalen Fahrzeug zu befahren sind, so braucht es außerhalb etwas Robustes. Soviel zum Mietwagen in Tunesien und unseren Erfahrungen dazu. Von den großen Orten können natürlich ebenso Ausflüge vom Hotel aus unternommen werden. Alternativ sind Taxipreise zu verhandeln, um preiswert ans Ziel zu gelangen.

Tunesien mit Kindern

Mit den Nachwuchs in den Orient? Vielleicht wurde dir abgeraten. Die Reisedauer ist mit 2,5 Stunden ein erster Pluspunkt. Länger dauert der Flug nach Djerba oder Tunis kaum. Wer eine Landschaft zwischen Strand und Meer, sowie Wüste genießen möchte, macht mit seiner Familie nix verkehrt. Außerdem gelten die Tunesier durchaus als gastfreundlich. Kameltour, eine Safari mit dem Jeep oder die Piratenfahrt (Port el-Kantaoui) sind unvergessliche Attraktionen für die Kleinen. Ansonsten sollte das Hotel sorgfältig ausgewählt werden, damit es den Jungs und Mädchen gefällt. Exotische Zoos, Wasserparks und das Festival Sahara in Douz sind weitere Argumente. Ein Tunesien Urlaub mit Kindern will nach unseren Erfahrungen dennoch sorgfältig geplant sein.

Tunesien Erfahrungen: Tunis und Djerba im Fokus

Nicht nur Hammamet ist einen Besuch wert. Wenn wir auf unsere Erfahrung im Tunesien Urlaub zurückblicken, so hat die Hauptstadt Tunis einige Sehenswürdigkeiten im Petto. Dazu zählt die Zitouna Moschee, auch Ölbaummoschee genannt. Dieses Bauwerk wurde bereits 732 von arabischen Eroberern errichtet. Nicht-Muslime haben zwar nicht überall Zutritt, aber es handelt sich dennoch um ein beeindruckendes Bauwerk. Für alle zugänglich ist hingegen das Bardo Museum, welches auf drei Stockwerken und in 30 Räumen über die punische, griechische, römische und arabische Epoche des Landes aufklärt – sehr informativ und unterhaltsam.

„Karthago muss zerstört werden!“ So sagte schon der römische Feldherr Cato der Ältere. Wir kommen dafür freilich zu spät. Doch die Besichtigung der Ausgrabungsstätte ist uns zugänglich. Die Ausgrabungen finden sich über die gesamte Ortschaft verstreut, da die Ruinen von Karthago von den Römern überbaut worden sind. Ein Sammelticket hat uns eine Tunesien Erfahrung der besonderen Art beschert. Auf Djerba sind der Explore Park (Krokodile), das Freilichtmuseum (Djerbahood), sowie schöne Moscheen zu besichtigen. Als Kurort ist dieses Reiseziel perfekt für eine Mischung aus Erholung und Aktivurlaub geeignet.

Tunesien Urlaub Erfahrungsberichte Ruinen
Alte Ruinen entdecken: Die Römer haben in Tunesien ihre Spuren hinterlassen.

Tunesien Geheimtipps: Was Reisende nicht verpassen sollten!

Du bist auf der Suche nach einer Tunesien Urlaub Erfahrung der besonderen Art? Für uns sind dies immer Attraktionen, die wir nicht überall besichtigen oder Aktivitäten, die wir nicht anderswo ausführen können. Daher müssen wir nochmals auf die Kamel-Tour eingehen. Denn mit den etwas ungelenken Vierbeinern einen Teil der Wüste zu durchqueren hat sich als sehr schöne Erinnerung entpuppt. Wem die friedlichen Kamele zu langweilig sind, der bucht lieber eine Quad-Tour und wirbelt hinter sich den Wüstensand auf.

Tunesien Urlaub Erfahrungen der kulturellen Art sollten nicht fehlen. Urlaubserfahrungen müssen nicht der Bildung dienen. Aber ein wenig Kultur darf nicht fehlen. Daher empfehlen wir die Märkte der Einheimischen, wo Gewürze, Keramiken und Teppiche gehandelt werden. Vielleicht findet sich ein köstliches Souvenir. Entsprechende Märkte gibt es in Tunesien in jeder größeren Stadt. Da muss beim Urlaub buchen also nicht gesondert drauf geachtet werden. Weiterhin empfehlen wir an einem Festival teilzunehmen. Diese finden regelmäßig statt. Beim Sahara-Festival zum Ausklang des Jahres finden sogar Kamel- und Pferderennen statt. Im Amphitheater El Djem finden bisweilen Musikfestivals statt.

Tabu Homosexualität

Wo Urlauber in Tunesien wunderschöne Stunden an den Stränden, auf den Märkten oder beim Entdecken römischer Stätten verbringen können, hängt das Land bei seiner Toleranz ein Stück weit hinterher. Denn Homosexualität gilt in Tunesien noch immer als Straftat. Schwulen und Lesben ist daher eher von einer Einreise abzuraten, zumal die Strafe bis zu drei Jahre Gefängnis beträgt.

Tunesien Urlaub gefährlich?

Tunesien Urlaub: Was muss man beachten? Leider gab es in der Vergangenheit Vorfälle, wie 2015 vor dem Bardo-Museum. Dies soll kein Grund sein, den Urlaub dort prinzipiell zu meiden. Allerdings ist immer zuvor ein Blick zum Auswärtigen Amt zu werfen, wo es aktuelle Empfehlungen zum Verhalten gibt. Dort sind weiterhin gefährliche Zonen und weitere prekäre Aspekte aufgeführt.

Tunesien ist sportlich unterwegs: Baden, Segeln, Schnorcheln und Co

Wer eine Reise nach Tunesien unternimmt, der freut sich für gewöhnlich auf den tollen Strand und das angenehme Meer. Die Wassertemperatur liegt dort immer im zweistelligen Bereich. Im April steigt diese meist auf 16° Celsius an, erreicht 18° im Mai und die Spitze von 24° im August. Selbst im Dezember ist dort oft noch mit 17° Celsius im Wasser zu rechnen. Damit sind Wassersportarten, angefangen beim Schwimmen, immer zu empfehlen. Die Strände unterscheiden sich in ihrer Qualität. Das Wasser ist jedoch überall herrlich blau.

Im Meer Schnorcheln und Tauchen ist eine Option? Wer Tunesien Erfahrungen dieser Art erleben möchte, der sollte Djerba, Tabarka (Korallenriff) oder Hergla bereisen. Soll hingegen gesegelt werden, so sind Sidi Bou Said, Monastir, El Kantaoui oder Djerba zu bevorzugen. Übrigens ist das Segeln hier so günstig, wie in keinem anderen Mittelmeerland. Für das Surfen eignen sich ebenso Hammamet und Sousse. Wind- und Kitesurfen sind ebenfalls möglich. Wer den Extremsport liebt, der versucht sich vielleicht abseits des Wassers am Sandsurfen oder Sandski-Fahren. Da waren doch schon einige beliebte Urlaubsziele darunter.

Tunesien Urlaub Erfahrung Basar
Tunesien Urlaub Erfahrung: Zu Besuch auf einem Basar

Tunesien aktiv: Reiten, Wandern und Trekking

Manche Reisende brauchen die Bewegung, um vom Alltagsstress wirklich abschalten zu können. Warum also nicht die sechs Nationalparks im Land aufsuchen und sich am Wandern oder Trekking versuchen. So kommt die Bewegung nicht zu kurz und gleichzeitig werden Flora und Fauna des Reiseziels erkundet. Neben Kamelen ist Reiten auf Dromedaren möglich. Die Durchquerung der Wüste, in einer möglichst sicheren Zone, ist eine Tunesien Urlaub Erfahrung, auf die nicht jeder zurückblicken kann.

Wer es noch aufregender mag, der findet Spots zum Bungeejumping oder durchquert im Ballon oder mit einem Leichtflugzeug die Wüste. Das Reiten haben wir schon mehrfach angesprochen. Doch muss es nicht das Kamel sein. Pferdenarren kommen in Tunesien voll auf ihre Kosten. Wer einen Reiterurlaub verbringen möchte, der sollten die Ranch Yassmina Djerba La Douce oder Adada Djerba aufsuchen. In El Kantaoui gibt es zudem einen überraschend günstigen Golf Course. Bei unserem Besuch waren kaum Spieler vor Ort. Die Aussicht ist schön. Und es gibt für ca. 30 Euro die Auswahl zwischen zwei 18-Loch-Parcours.

Flugzeit Tunesien

Die Flugdauer nach Tunesien fällt unterschiedlich aus, je nach Zielort und der Anzahl an Zwischenstopps. Wer von Frankfurt am Main nach Djerba fliegt, der braucht ungefähr 2 Stunden und 45 Minuten. In dieser Dauer werden 1.800 Kilometer überbrückt. Wer von Hannover mit einem Zwischenstopp nach Tunis fliegt, der kann gerne 4 bis 5 Stunden einplanen.

Empfohlene Impfungen

Wer die Reise nach Tunesien antritt, der sollte gegen Masern, Polio, Tetanus, Diphtherie, Pertussis und Hepatitis A immun sein. Eine Impfung gegen Tollwut, Typhus, Influenza, Pneumokokken und Hepatitis B ist empfehlenswert, aber nicht zwingend nötig. Generell ist es zudem immer ratsam, eine kleine Reiseapotheke mit den wichtigsten Medikamenten mitzuführen.

Reisedurchfall

Diese Abschnitte sollen bei potentiellen Urlaubern keine Panik auslösen. Tunesien ist ein tolles Land. Uns ist wichtig, dass unsere Leser beim Urlaub in Tunesien Erfahrungen negativer Art vermeiden. Empfindliche Personen meiden daher das Trinkwasser und behelfen sich, auch zum Zähneputzen, mit käuflichem Mineralwasser. Diesbezüglich ist auf Eiswürfel in Getränken zu verzichten.

Sprachbarriere?

Welche Sprache sprechen die Tunesier? Amtssprache ist Arabisch. Allerdings stand das Land mal unter dem französischen Protektorat, weshalb Französisch als erste Fremdsprache gilt. Dem Tourismus sei Dank, sprechen viele Einheimische und Angestellte inzwischen ebenfalls Spanisch, Deutsch, Russisch, Englisch oder Italienisch. Eine Verständigung fiel uns daher nicht schwer.

Reisezeit Tunesien: Regionale Unterschiede einplanen

Einheitliche Erfahrungsberichte zum Tunesien Urlaub und der perfekten Reisezeit sind schwer zu finden. Denn vor Ort treffen zwei Klimazonen aufeinander. Gemeint sind das mediterrane Klima des Mittelmeers und das raue Wüstenklima. Im Norden und Nordwesten des Landes ist es etwas feuchter. Dort gibt es in den Wintermonaten häufiger Niederschläge. Vom Mai bis September sind im Norden trockene Wochen zu erwarten. Bei einer Durchschnittstemperatur von 26 °C im Juli und August, ist es relativ warm. Doch die angenehme Meeresluft sorgt dafür, dass Urlauber es gar nicht so heiß wahrnehmen. Im Oktober bis April ist es hingegen relativ kalt, mit vermehrtem Niederschlag (relativ gesehen).

Der Süden kennzeichnet sich durch Steppe und Wüste. Wer in Tunesien dort seine Urlaub Erfahrungen macht, der muss sich umgekehrt zwischen Oktober und März eher auf Regen einstellen. Die Winter sind dort sehr kalt. Die Sommer hingegen übermäßig heiß. Denn das Wetter wird von der Sahara beeinflusst. Bei Sandstürmen können bis zu 50 °C erwartet werden. Generell kann in der Nation jedoch mit 300 Sonnentagen gerechnet werden (Die nasseste Urlaubsregionen in Tunesien sind Dorsale und das Medjerada-Hügelland. Dort ist mit 700 mm Niederschlag im Jahr zu rechnen. Deutschlands trockenste Regionen sind Sachsen-Anhalt und Brandenburg mit ca. 650 mm), was die Aussicht auf eine schöne Reise steigen lässt. Das Wasser trumpft je nach Region und Zeit mit Temperaturen von 14 bis 28 °C auf.

Fazit zur Tunesien Urlaub Erfahrung: Sonne, Strand und Meer

Du möchtest am Strand in der Sonne liegen, im Meer baden, tauchen, schnorcheln oder vielleicht sogar segeln? Dann solltest du eigene Tunesien Urlaub Erfahrungen in Erwägung ziehen. Ob es Hammamet, Tunis, Djerba oder einer der anderen Urlaubsorte sein soll, ist den persönlichen Vorlieben überlassen. Touristische Attraktionen, Zoos, Standorte des UNESCO Weltkulturerbes und Ruinen des alten Roms sind zu erforschen. Für Abenteurer bietet eine Tunesien Reise ein Erlebnis hoch zu Ross oder zu Kamel. Bei durchschnittlich 300 Sonnentagen ist gutes Wetter praktisch vorprogrammiert. Kurzum: Du möchtest relaxen, ein wenig Sightseeing betreiben und eine andere Kultur kennenlernen? Dann ist ein Tunesien Urlaub empfehlenswert! Und relativ günstig ist es obendrein.

Über Michael 5 Artikel
Mein Name ist Michael. Wenn ich in den Urlaub fahre, so lasse ich mich am ehesten von sportlichen Aktivitäten oder atemberaubenden Landschaften begeistern. Ob Meer oder Berge, diese Frage stellt sich bei mir nicht. Eine Mischung aus Bewegung und Erholung ist für mich genau richtig, um vom Alltag abschalten zu können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*